Logo Helmut-Michael-Vogel

Für Frieden, Gewaltverzicht und Völkerverständigung
Das Helmut-Michael-Vogel-Bildungswerk
der DFG-VK Bayern

Helmut-Michael Vogel

Helmut-Michael Vogel war ein herausragender Vertreter des politischen Pazifismus in Deutschland. 1922 geboren, wurde er mit 17 Jahren Soldat. Er gehörte dem „Stalingrad-Jahrgang“ an, der wie kein anderer in den Schlachten des zweiten Weltkrieges dezimiert wurde. Vogel erlitt schwere Verwundungen, überlebte aber den Krieg.

Nach 1945 arbeitete er als Bildreporter, Fachfotograf und Kameramann. Ab 1958 beteiligte er sich führend am antimilitaristischen Widerstand des „Jahrgangs 22“, dessen Überlebende für die Bundeswehr rekrutiert werden sollten. Vogel organisierte die „Kameradschaft 22“, die später geschlossen zur „Internationale der Kriegsdienstgegner“ (IdK) übertrat. 1961 wurde er Vorsitzender des IdK- Kreisverbandes München, zwei Jahre später bayerischer Landesvorsitzender und Bundesvorsitzender der IdK.
In den 60er Jahren wirkte Helmut-Michael Vogel wesentlich beim Aufbau der Bewegung gegen den Vietnamkrieg mit. Er engagierte sich auch für den Zusammenschluß der IdK mit der „Deutschen Friedensgesellschaft“ (DFG), der 1968 beschlossen wurde. Die DFG fusionierte 1974 mit dem „Verband der Kriegsdienstverweigerer“ (VK) zur DFG-VK. Bis zu seinem Tode 1979 blieb Vogel Bundesvorsitzender der DFG-VK (zusammen mit Klaus Mannhardt).

Vorkämpfer des politischen Pazifismus

Helmut-Michael Vogel hat viele FriedenskämpferInnen mit seiner starken Persönlichkeit inspiriert und motiviert. Seine Hauptanliegen waren die Einigung der antimilitaristischen Bewegung und die Politisierung des Pazifismus. Er setzte sich ein für den Zusammenschluß aller pazifistischen Verbände, für die Organisation aller KriegsgegnerInnen und für die Verknüpfung von Kriegsdienstverweigerung und politischem Engagement.

Die individuelle Verweigerung des Militärdienstes und das Eintreten für Abrüstung und Völkerverständigung charakterisiert den politischen Pazifismus, der nach Vogels Überzeugung nur in dieser Verbindung Wirksamkeit entfaltet. Diesem politischen Pazifismus fühlt sich auch das Helmut-Michael-Vogel Bildungswerk verpflichtet.

Ein Buch mit Reden und Aufsätzen von Helmut Michael Vogel ist 1985 unter dem Titel Strategien des Pazifismus im Pahl-Rugenstein Verlag erschienen (Herausgeber: Klaus Mannhardt).

Home :: Impressum